ゲームユーザー同士のコミュニティをお探しならゲームポート!ギルドのホームページも簡単作成!

ようこそゲストさん 会員登録 | ログイン

hochestoersenderさんのブログ

Handy signal jammer störsender

2017年04月03日  テーマ:テーマなし

全ての反応(0)コメント(0)

Der Cyborg Unplug-Handy signal störsender des Entwicklers Julian Oliver ist denkbar einfach zu bedienen. Das Gerät wird einfach in eine Steckdose gesteckt. Anschließend wählt man, ob der Cyborg Unplug im "Territory Mode" die Infrastruktur abschotten soll, welche dem Nutzer selber gehört. Außerdem steht noch der der "All Out Mode" zur Verfügung, über den man alle unerwünschte Geräte aus allen gespeicherten Netzen abmelden kann. Der Entwickler rät aber aus rechtlichen Gründen davon ab, diesen Modus zu nutzen.

Hat man den Cyborg Unplug eingestöpselt, dann scannt das Gerät die Umgebung nach nicht erwünschten Geräten wie Google Glass, Drohnen mit ein- oder angebauten Kameras oder auch Skype-Sessions ab. Wird etwas derartiges gefunden, dann trennt der Cyborg Unplug automatisch deren WLan-Verbindung zum Hotspot. Damit ist die Verbindung dieser Geräte zum Internet gestört und es ist nicht mehr möglich, eventuell geschossene Bilder oder aufgenommene Videos und Gespräche hochzuladen. Nachteil ist, dass Bilder, Videos und Audiodateien auf den Geräten wie Google Glass trotzdem lokal gespeichert werden können. Begibt sich jemand also aus dem Einflussbereich des Cyborg Unplug, so kann er seine Daten eben mit etwas Verzögerung hochladen.

(Handy signal störsender ) (http://www.jammer-shop.com/de/stoesender-nutzung-im-freien.html )

Anhand ihrer MAC-Adressen soll der Cyborg Unplug unerwünschte Geräte erkennen. Diese Adressen werden in einer Datenbank gespeichert, die ständig aktualisiert werden soll. Der Cyborg Unplug soll noch Ende September in den Handel kommen und abhängig von der Ausstattung für 50, beziehungsweise 100 Dollar verkauft werden.

In der Vergangenheit waren die GPS Störung -Banden vor allem im Bezirk Neusiedl am See am Werk. Sie haben vor allem auf Parkplätzen rund um die großen Einkaufscenter und Supermärkte zugeschlagen.

Seit zwei Wochen werden nun aber vermehrt Fälle in Gemeinden rund um die Landeshauptstadt Eisenstadt registriert - mehr dazu in Wieder vermehrt Vorfälle mit Störsendern. Allein in Trausdorf an der Wulka sind in einer Nacht fünf versperrte Autos mittels Störsender geknackt worden. Abgesehen hatten es die Diebe auf Parfum, Bargeld und Zigaretten.
Zwei verschiedene Strategien.

(http://www.jammer-shop.com/de/gps-stoesender.html )(GPS Störung )

Die Störsender sehen nach Angaben der Polizei oft aus wie kleine Funkgeräte oder Garagenöffner. Um die Autos zu öffnen oder offen zu halten verwenden die Täter zwei verschiedene Strategien: Einerseits mit einem Laptop und einer Software die das jammer für mobiltelefon. In dem Fall wird das Auto später wieder geöffnet. Andererseits lassen es die Diebe erst gar nicht zu, dass das Auto versperrt wird, weil sie das Signal blockieren.

Die Polizei rät, sich beim Zusperren mittels Fernbedienung immer zu vergewissern, ob das Fahrzeug tatsächlich versperrt ist. Außerdem sollen keine Wertgegenstände im Auto zurückgelassen werden. Hilfreich sind spezielle Sicherheitstaschen, sogenannte ?Faraday-Bags“. Darin befindliche Fernbedienungen und Mobilgeräte werden gegen elektro-magnetische Strahlen abgeschirmt und vor Manipulation geschützt, heißt es aus der Landespolizeidirektion Burgenland.

HandysJetzt die neuesten Schnäppchen bei Saturn entdecken! sind beliebt und nicht mehr wegzudenken. Die Nutzung von Smartphones soll möglichst überall reibungslos funktionieren - so der Nutzerwunsch. Wieso sollte also überhaupt jemand Interesse daran haben, Handys zu stören?

(jammer für mobiltelefon )(http://www.jammer-shop.com/de/tragbare-handyblocker.html )

In manchen Räumen und bei bestimmten Veranstaltungen ist die Nutzung von störsender drohne eher störend. So würden sich beispielsweise Kino-Betreiber über einen Störsender freuen.
Auch Lehrer hätten wohl nichts dagegen, wenn Schüler Ihr Smartphone im Unterricht nicht nutzen könnten.
Mit einem Handy können Kunden im Geschäft schnell mal Preise vergleichen - und haben so ein gutes Argument für Preisverhandlungen an der Hand. Der Einzelhandel würde also von einem Störsender im Geschäft profitieren.

http://hoche.exblog.jp/26756074/

全ての反応(0)コメント(0)

≫ 記事一覧を見る

みんなの反応

反応を残すにはログインが必要です

コメントをするにはログインが必要です

無料会員登録

ご利用ガイド